Leiterplatten Glossar

Begriff: Dickkupfer-Leiterplatte

Erklärung:

Als Dickkupfer-Leiterplatte werden üblicherweise Leiterplatten mit einer Kupferdicke > 105µm bezeichnet. Diese kommen für hohe Schaltströme in der Automobil– und Industrieelektronik sowie für kundenspezifische Sonderlösungen zum Einsatz. Kupfer bietet neben Silber den höchsten Wärmeleitkoeffizienten.

Eine Dickkupfer-Platine ermöglicht:

  • hohe Schaltströme
  • bestmögliche Hitzeableitung lokaler Erwärmungen
  • Lebensdauer, Zuverlässigkeit und Integrationsgrad steigen nachhaltig

Es sollten schon beim Design der Platine besondere Vorkehrungen getroffen werden, da sich bedingt durch den Ätzprozess, nur gröbere Leiterstrukturen realisieren lassen.

Weitere Hinweise finden Sie hier: Dickkupfer Leiterplatte bei Multi-CB.