Target 3001

Target logo

Wenn Sie Ihr Leiterplatten-Layout mit dem Programm Target 3001 von IB Friedrich erstellen, beachten Sie bitte folgende Hinweise. Grundsätzlich ist es sinnvoll alle von Target vorgegebenen Standardlagen auch zu verwenden.

Gerne übernehmen wir für Sie das Erzeugen der Produktionsdaten (Extended Gerber). Sie schicken uns dann lediglich ihre *.t3001 Datei zusammen mit Ihrer Bestellung. Alle weiteren Arbeitsschritte übernehmen unsere CAM-Ingenieure.

Wir importieren Ihre ODB++, Gerber-, Target-, Eagle-, IPC-2581- und Sprint Layout-Daten selbstverständlich kostenfrei!

Standardlagen

Zur Konvertierung Ihrer Target-Dateien verwenden wir die Target-Standardlagen. Abweichende oder erweiterte Lagenverwendungen nennen Sie bitte bei Ihrer Bestellung.

Lagen-Typ Target-Bezeichnung Ebene z.B. Hinweise
Lagen-TypTOP¹Target-BezeichnungKupfer obenEbene z.B.16HinweiseTarget 3001 Masseflaeche
Lagen-TypBOT¹Target-BezeichnungKupfer untenEbene z.B.2HinweiseTarget 3001 Masseflaeche
Lagen-TypInnenlage 1¹Target-BezeichnungKupfer innen L2Ebene z.B.10HinweiseTarget 3001 Masseflaeche
Lagen-TypInnenlage 2¹Target-BezeichnungKupfer innen L3Ebene z.B.13HinweiseTarget 3001 Masseflaeche
Lagen-TypInnenlage #¹Target-BezeichnungKupfer innen L#Ebene z.B. HinweiseTarget 3001 Masseflaeche
Lagen-TypDurchkontaktierungen²Target-BezeichnungBohrlöcherEbene z.B.24HinweiseTarget 3001 NDK Bohrungen
Lagen-TypAußenkonturTarget-BezeichnungPlatinen-UmrissEbene z.B.23Hinweise 
Lagen-TypRitzenTarget-Bezeichnung Ebene z.B.23Hinweise 
Lagen-TypFräsenTarget-BezeichnungFräsenEbene z.B.25Hinweise 
Lagen-TypLötstopp TOPTarget-BezeichnungLötstoppmaske obenEbene z.B.18Hinweise 
Lagen-TypLötstopp BOTTarget-BezeichnungLötstoppmaske untenEbene z.B.4Hinweise 
Lagen-TypPositionsdruck TOP³Target-BezeichnungBestückungsdruck obenEbene z.B.21HinweiseTarget 3001 Bestueckungsdruck oben
Lagen-TypPositionsdruck BOT³Target-BezeichnungBestückungsdruck untenEbene z.B.7HinweiseTarget 3001 Bestueckungsdruck unten
Lagen-TypSMD Schablone TOPTarget-BezeichnungLötpaste obenEbene z.B.19Hinweise 
Lagen-TypSMD Schablone BOTTarget-BezeichnungLötpaste untenEbene z.B.5Hinweise 

1) Je nachdem wie die Layout-Daten angelegt wurden, erscheint die Option "mit Massefläche", diese bitte anwählen.

2) Falls NDKs vorhanden muss die Option [NDKs extra bohren] aktiviert werden.

3) Je nachdem wie die Layout-Daten angelegt wurden, müssen Bauteilnamen- & werte in diesen Layer integriert werden.

Gerber Export

Gerberdaten Export unter Target 3001

Wenn Sie selbst den Gerber-Export vornehmen möchten, belassen Sie im Normalfall bitte die Standardeinstellungen von Target. Im Beispielbild: 4 Lagen Multilayer.

Durchkontaktierungen
Den Lötstopplack können Sie frei wählen. Beachten Sie bitte, dass bei der Auswahl 'komplett mit Lötstopplack bedeckt' der Lötstopplack die Durchkontaktierung >300µm nicht ganz abdecken wird. Siehe dazu auch Via-Abdeckung - Tenting.

Lötpunkte Abmessungen
Bei "Lötstopp +" können Sie einen Wert von 0,050mm (50µm) eintragen , dies ist die Minimaltoleranz damit die Lötstoppmaske nicht auf dem Lötpad aufgetragen wird. Der Wert sollte aber auch nicht größer sein, so dass bei Fine-Pitch-Bauteilen noch Lötstopmaske zwischen den Pads vorhanden ist. Im Zweifel bitte einfach 0,000mm stehen lassen, der Wert wird dann in der Produktionsvorbereitung von unserer CAM-Station optimiert!

>> Target 3001 Hilfe zum Gerber-Export

Prüfen der Gerberdaten

GC PREVUE von GraphiCode - Logo

Neben unserem kostenfreien Import-Service für Ihre Daten, können Sie auch selbst Gerber-Daten exportieren. Bitte verwenden Sie hierzu Gerber RS-274X. Ihre exportierten Gerberdaten können Sie mit der Freeware GC PREVUE von GraphiCode ansehen und drucken. So lässt sich am besten überprüfen, ob alles richtig exportiert wurde.

Direkt zur Download Seite von GC Prevue (unten auf der Seite)

Target 3001 Crash Kurs

Auf den Seiten von IBFriedrich finden sie auch einen:

Target 3001 Crash Kurs